FRACHT

„Wir wollen neue Jeans! Wir wollen neue Sneakers! Wir wollen Lipgloss, viel mehr Lipgloss! Wir wollen Campingstühle und Pfirsichcreme!” -  Zitat aus der Vorstellung


Zusammen mit der live-art-Künstlerin Pipaluk Supernova entwickelte ich „FRACHT“ -eine dreistündige Reise durch einen industriellen Knotenpunkt: den größten Containerhafen Dänemarks. Die Arbeit war eine „large scale“ ortspezifiche Inszenierung, eine Mischung aus Choreographie und Industrie, Theater und Film und Alltag und Kunst.
Das Publikum wurde per LKW und Boot durch Containerlandschaften, Lagerräume und moderne Bürogebäude transportiert, wobei sich langsam Fragmente einer Geschichte über ein unsichtbares globales Transportnetzes entpuppten. Die Vernetzung von Konsumenten, Produzenten, und Logistikunternehmen wurden im Mix zwischen dem Soundtrack von Peter-Clement Woetmanns Worte und Andreas Bennetzens Soundscapes verdeutlicht.

Mit der Reise durch den Hafen, der normalerweise der Öffentlichkeit versperrt bleibt, warf die Inszenierung ein Schlaglicht auf den Ort, an dem sich die Globalisierung materialisiert. Die Dimensionen des internationalen Systems von Verbrauchern und Produzenten verschoben sich und luden zur Reflexionen über die Rolle des „weißen“ westlichen Verbrauchers ein.
Schwere Maschinen, wie z.B „straddelcarriers“ tanzten mit Containern beladen Ballet und ein ausgedientes altes Schleppboot gab vom Wasser aus den Blick frei auf die 400 Meter langen gigantischen Containerschiffe. Eine Lagerhalle mit Millionen von Hand gesammelten westafrikanischen Sheanüsse wurde zum Kristallisierungspunkt in der Erzählung von globalem Handel und den in diesen involvierten Menschen.

Drei Tänzer und zwei Musikern aus Burkina Faso waren Teil des 70 Mann umfassenden Ensembles von Musikern, Schauspielern, Arbeitern und Guides.

1/4

Text: Peter-Clement Woetmann | Konzept und Regie: Anne Zacho Søgaard | Choreografie: Pipaluk Supernova | Komponist: Andreas Bennetzen | Bühne und Kostüm: Siggi Óli Pálmason | Film: Troels Engelbrecht und André Hansen| Musiker: Charlotte Norholt, Neil Page, Jonathan Slaatoo, Issouf Diarra, Boureima Diarra.

Produktion: Christian Salling, Andreas Carlsen, Kathrine Kihm. | Produziert in Zusammenarbeit mit: Aarhus Teater UDFLUGTEN, Europäischer Kulturhauptstadt Aarhus 2017, Port of Aarhus, APM Terminals, AAK, Aarhus Filmwerkstatt, Der Verein „Schlepperboot Jacob“ und Copenhagen Dreamhouse.

Darsteller: Skuespillere: Kjartan Hansen, Gry Guldager, Matias Hedegaard Andersen, Dansere: Lacina Coulibaly, Esther Tarbangdo, Mariam Traore, Råbekoret Tinnitus, sowie Freiwillige aus Aarhus.

UDFLUGTEN AARHUS TEATER, 17-27. AUGUST 2017

NEXT

18.3.2020

MOMBIE - Premiere

Please reload

© 2019 Made With ❤ by Hannah

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Vimeo Icon