LARS OLE 5.C

[BÜRGERBÜHNE]

Auf der Schwelle zwischen Kindheit und Jugend spielen sich ernste Kämpfe um Freundschaften, Verliebtheiten und den eigenen Platz in der Hierarchie ab. Nils Malmros’ preisgekrönter Debütfilm Lars Ole, 5.C wurde seinerzeit an der kommunalen Schule in der Finsensgade im Stadtteil Trøjborg im dänischen Aarhus (heute Kochs-Schule) gedreht, die Malmros selbst besucht hatte, und die mitwirkenden Kinder im Film waren Schüler dieser Schule. 43 Jahre später wurden zehn Kinder aus sechs Volksschulen in Aarhus sowie zwei Lehrer gecastet, um sich auf der Bühne sozusagen selbst zu spielen – 12-jährige Kinder und Volksschullehrer.

 

Die Vorstellung schreibt die Handlung des Originalfilms von 1973 fort in das Universum des Jahres 2016 und vermischt Reflektionen aus dem Leben der Kinder mit Ausschnitten des Originalfilms und neu aufgenommenen Filmszenen. Die Vorstellung zoomt in das Leben der 11- bis 12-Jährigen und erzählt von einer Welt, in der das Streunerleben der Jungen von Computerspielen abgelöst wurde und in der die Eltern ihre Kinder überall hinbringen und wieder abholen. Dennoch ist der Kampf um einen Platz bei „den Richtigen“ und die erste Verliebtheit kein bisschen anders als früher.
 

1/5

Konzept und Regie: Anne Zacho Søgaard | Film: Nils Malmros| Bühne und Kostüm: Siggi Oli Palmasson | Dramaturgie: Tine Byrdal Jørgensen | Licht: Kasper Daugberg | Sound und Video: Anton Bast | In Zusammenarbeit mit: Nils Malmros, Aarhus Filmwerkstatt, Kattegatcenter und das europäische Theaternetzwerk Theatron.

Darsteller: Bjørk Feldvig, Philip Rumin Kjær, Ruben Krause-Jensen, Silje Bisgaard Jensen, Mathilde Møller Seeberg, Karla Alvad, Emma Horn, Thomas Hultquist Holm, Jacob Worm Glass, Hannibal Rønn Gornitzka, Liss Eriksen und Jesper Bjørn Eriksen.

AARHUS THEATER, 2016

NEXT

18.3.2020

MOMBIE - Premiere

Please reload

© 2019 Made With ❤ by Hannah

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Vimeo Icon