BIOGRAFIE

190529_Anne_147.jpg

Mich interessiert am meisten die Art und Weise, wie MUSIK auf der Bühne entsteht. Musik durch Sprache oder Körper, die gemeinsam mit dem Raum eine offensichtliche oder eben unsichtbare Choreographie entstehen lässt. Die Aussage des Körpers ist mir immer wichtig, weil dort eine archaische, menschliche Substanz auf ihrer eigenen Ebene spricht. Wenn die innere Spannung im Körper lesbar ist, fängt der Körper an, ohne Worte zu den Körpern im Zuschauerraum zu sprechen. Das berührt mich.”

"

ANNE ZACHO SØGAARD

Anne Zacho Søgaard geboren 1978 in Dänemark arbeitet seit 2010 als Regisseurin und Kuratorin zwischen Berlin und Dänemark. Bekam 2012 den „Reumert“ Talentpreis für junge Theaterschaffende. Leitete und entwarf von 2013 -16 die Bürgerbühne am Stadttheater Aarhus und initiierte und kuratierte von 2015-17 mit der Dramaturgin Tine Byrdal die ortsspezifische Werkreihe „DER AUSFLUG“. Mit einer Donation von der Stiftung „Bikuben“ kuratierte und produzierte sie in den Jahren 2015-2017 sieben Werke sowohl im Stadtraum von Aarhus und als auch in der Region Ostjutland. In Zusammenarbeit mit u.a. dem Kunstmuseum AROS, Port of Aarhus und Secret Hotel und Aarhus Europäischer Kulturhauptstadt 2017. 

 

In Anne Zacho Søgaards Praxis steht immer die Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Themen im Vordergrund. In ihren Arbeiten sowohl als Theaterregisseurin als auch Mitglied des Künstlerinnengruppe Collective Bleeding liegt der Schwerpunkt auf Themen wie (Frauen)Identität, Familie im neoliberalen Zeitalter, und der zunehmenden politischen Polarisierung der Gesellschaft.  

Mit der dänisch-jüdischen Schauspielerin und Produzentin Ina-Miriam Rosenbaum entstanden mehrere politische, musikalische Theaterarbeiten in den Jahren 2015-2020. Die Helden des Steuerskandals wurde 2017 für beste Regie für den Cph. Culture Preis in der Sparte Beste Regie nominiert. Im Herbst 2020 entstand Katalog der künftigen Katastrophen in Zusammenarbeit mit der Komponistin Matilde Böcher. Zacho Søgaard gründete 2019 mit der Leipziger Medienkünstlerin Diana Wesser und der Berliner Schauspielerin und Theaterpädagogin Juliane Meckert das interdisziplinäre Label Collective Bleeding und wird im Oktober mit einem interaktiven Videowalk die erste Arbeit der Gruppe zeigen.

NOMINIERUNGEN & PREISE

2012

2017

STUDIUM

2006 - 2010 | Regiestudium, Statens Teaterskole, Kopenhagen.

2002 - 2005 | Schauspielstudium, Die Etage, Schule für die Darstellende Künste, Berlin.

1998 - 2002 | Studium der Politikwissenschaft, Universität Kopenhagen.

CV