LASS MICH STERBEN BEIM FALLEN VOM BARHOCKER

“Lass mich sterben beim Fallen vom Barhocker” ist eine musikalische Stückentwicklung basierend auf Recherchen in lokalen Eckkneipen in Odense (DK). Konterkariert durch Songs des dänischen Komponisten und Liedermachers Tobias Trier verschränken sich im Lauf des Abends Geschichten ineinander, die vom Leben in Eckkneipen erzählen: Die Liebe der Barfrau Issi zu einem Musiker, der sein ganzes Talent versaüft... Die Sehnsucht eines jungen Mannes, der nicht mit seinem zweijährigen Sohn zusammenleben kann, nach Anerkennung durch seinen eigenen trinkenden und ewig abwesenden Vater.

 

Zwei der fünf beteiligten Schauspieler sind Stammgäste in Eckkneipen von Odense: Der arbeitslose Truckfahrer Johnny Seidel und Kurt ”Måneskin”, ein ehemaliger Landstreicher.

1/5

Text: Fragmenter af Tom Kristensen, Dan Turell, instruktøren og de medvirkende | Song und Musik: Tobias Trier

Darsteller: Johannes Lilleøre, Mille Maria Dalsgaard, Mogens Rex, Johnny Seidel og Kurt ”Måneskin” Strandager

THEATER MOMENTUM, 2010

NEXT
Please reload

© 2020 Made With ❤ by Hannah

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Vimeo Icon