NÆSTE STATION
STENGÅRDSVEJ

Næste Station Stengårdsvej (5).jpg

Sehr geehrte Spaziergänger*innen,

wir freuen uns sehr Sie auf diesem Spaziergang durch den Stengårdsvej begrüßen zu dürfen. Wir sind collective bleeding ein deutsch dänisches interdiszplinäres Künstlerinnenkollektiv. Wir haben mit den Bewohner*innen von Stengårdsvej über ihre Zukunft, ihre Träume und Sorgen gesprochen. Wir haben eine vielfältige und herzliche Gesellschaft kennengelernt, sind zum Essen eingeladen wurden, haben Tänze kennengelernt, durften Wissenswertes über Kräuter lernen, hörten  Erfahrungen, Geschichten und Träume und möchten diese nun mit Ihnen teilen. 

Stengårdsvej ist ein Viertel was von der dänischen Regierung als „hartes Ghetto” eingestuft wurde wodurch das Viertel viele Fremdbeschreibungen erfuhr, die diskriminierend und stigmatisierend wirken. In den Interviews, die Sie auf diesem Spaziergang hören und sehen können, erfahren Sie auch, welche Konsequenzen dies für die Bewohner*innen dieses Viertels hat. Dieser Videowalk gibt den Menschen, die hier leben, eine Stimme, um gehört zu werden und sich selbst zu repräsentieren. Auf der Karte sind die Stationen mit einem Buchstaben markiert. Auf Ihrem Weg durchs Viertel müssen Sie keine Reihenfolge beachten und können sich frei durch die Innenhöfe, über die Straßen und Wege und den Park bewegen. Suchen Sie sich an den jeweiligen Station einen bequemen Platz, scannen Sie den QR-Code auf der Karte und schauen Sie sich die Video an, um die Menschen die hier leben, kennenzulernen.

Zum Abschluss Ihres Spaziergangs möchten wir Sie zu einem Tanz einladen. Wir haben Bewohner*innen gebeten, uns eine Bewegung eines (traditionellen) Tanzes zu zeigen. Daraus entwickelten wir eine Choreographie, die die verschiedenen Kulturen und Generationen, die unterschiedlichen Biographien und Geschichten der Bewohner*innen aufgreift und widerspiegelt.

 

Diese Choreographie haben wir mit Menschen aus Stengårdsvej einstudiert und daraus ein Musikvideo geschaffen. Dafür haben wir einen Song komponieren lassen, der für und mit den Menschen von Stengårdsvej geschrieben wurde und Aussagen darüber enthält, was dieser Ort für seine Bewohner bedeutet.

 

Wir möchten mit diesem Tanz ein Bewusstsein dafür schaffen, das Vielfalt, gegenseitiger Respekt, Humanität und Liebe die Menschen verbindet. Den Tanz zu tanzen bedeutet, sich mit dieser Vielfalt zu verbinden und Teil einer respektvollen Gemeinschaft zu sein, die sich gegen jede Form von Stigmatisierung richtet. Stengårdsvej spiegelt im Kleinen unsere Welt in ihrer Vielfalt. Den Tanz zu tanzen bedeutet, sich mit dieser Vielfalt zu verbinden. 

Wir wünschen Ihnen einen inspirierenden und angenehmen Spaziergang!

 

Næste Station Stengårdsvej ist ein Kunstprojekt der dänisch-deutschen Performancegruppe collective bleeding, das in Zusammenarbeit mit Anwohnern des Stengårdsvej verwirklicht wurde. Das Projekt ist Teil von 6705+ Statens Kunstfond, und wurde unterstützt von Statens Kunstfond, Goethe Institut Danmark, Johann Hoffmann Fonden, Bydelsprojekt 3i1, Mosaikken.

Næste Station Stengårdsvej (2)
press to zoom
Næste Station Stengårdsvej (4)
press to zoom
1/3

Idée & Realiserung: Juliane Meckert, Diana Wesser und Anne Zacho Søgaard

 

Stationer B – R

Mitwirkende: Do Le, Nhung Thi Nguen, Thi Thuy Tran, Quy Pham, Yussef og Hatice Cimen, Goljan Muslem, Erick Jens Christiansen, Elif Erkuss, Coskun Tuzun, Basra Jama Hassan, Kaj Nielsen, Tati Berlin, Charlotte Kaarsberg, Fatema El Sayed Ali, Samira Mahomud, Sarah Yassin, Pia Moust Aalund, Ukendt X, Maryam, Besija Pajic und Astrid Møller.

Übersetzerinnen: Zainab Al-Ward, Zizette Gharib, Dursun Özcan Aydemir, Sladja Pedersen

Klip, videoredigering & scenografi: Käthe Espersen

 

Tanzvideo

Tänzer: Fadumo Yusuf, Fatma Coco, Do Le, Nhung Thi Nguen, Dung Nguyen, Nazmiye Tuzun, Charlotte Kaarsberg, Tati Berlin, Cecilia Asla Fuglsø, Elif Erkuss, Basra Jama Hassan, Sarah Abdiqhani, Nadra Ali Mohamed, Sadia Ali Aden, Abir Abou, Vanja Moro Pehlić, Mia Juhl, Juliane Meckert, Diana Wesser und Anne Zacho Søgaard. Danke an alle Kinder und alle anderen die mitgetanzt haben.

 

Stengårdsvejhymne / Musik:
Jeppe Appel & collective bleeding, feat. Einwohner aus Stengårdsvej und Molley

Kamera: Nikolaj Schou, Lasse Skjødt, Diana Wesser, Käthe Espersen, Juliane Meckert und Abir Abou

Editing: Lasse Skjødt

 

Produktionsleitung & SoMe: Mia Juhl

Grafisch Design: Diana Wesser

PR: Carla Gianetti und Inger Juhl Jensen

Produzentinnen: Karina Dichov Lund und Muriel Zibulla

Coverfoto: Gisli Dua

Luftfoto: mit Genehmigung Hexagon AB (publ)

Website: Niels Vind Damgård Petersen

Danke an: Anne Katrine Boddum, Charlotte Kaarsberg, Susanne Rønne, Robert Hansen (Game), Thomas Abrahamsen (Platformen), Vej und Park & Esbjerg Kommune.

 

collective bleeding 2021

Culture is diverse, it´s a blessing not a curse.